Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Landkreis saniert Kreisstraße zwischen Altenstädt und Bründersen

Uwe Schmidt, Landrat des Landkreises Kassel Uwe Schmidt, Landrat des Landkreises Kassel

Naumburg/Wolfhagen. Der Landkreis Kassel saniert die Kreisstraße 107 zwischen dem Naumburger Stadtteil Altenstädt und dem Wolfhager Stadtteil Bründersen. „Die Straße ist in einem sehr schlechten baulichen Zustand und wir sind froh, dass wir mit Hilfe von Landesmitteln und mit eigenem Budget die Straße jetzt sanieren können“, freut sich Landrat Uwe Schmidt. Das Hauptproblem der Kreisstraße, die die wichtigste Verbindung von Altenstädt nach Wolfhagen darstellt, ist der mangelhafte Unterbau. „Im gesamten Fahrbahnbereich haben sich daher Längs- und Querrisse gebildet, es gibt Spurrillen und kaputte Ränder“, erläutert Schmidt. Dies hatte auch dazu geführt, dass sich immer wieder größere Pfützen bildeten und dass das Regenwasser nicht ablaufen konnte. Schmidt: „Mit der Sanierung wollen wir die Tragfähigkeit des Straßenkörpers auf den heutigen Stand der Technik bringen und damit den gesamten Straßenabschnitt wieder in einen guten Zustand“.
Für die Bauarbeiten, die bereits am 7. März beginnen sollen, muss die Kreisstraße voll gesperrt werden. „Der geringe Fahrbahnquerschnitt lässt keine andere Art der Sanierung zu“, ergänzt Uwe Koch, der Leiter des Fachdienstes Verkehr und Sport des Landkreises Kassel. Für die rund fünfmonatige Bauzeit müssen Verkehrsteilnehmer, die von Altenstädt nach Wolfhagen oder von Wolfhagen nach Altenstädt wollen über Ippinghausen fahren. Die Gesamtkosten des Straßenausbaus belaufen sich auf rund 865.000 Euro, von denen rund 605.000 Euro vom Land Hessen übernommen werden – die restlichen Mittel stammen aus dem Kreisetat. Die Arbeiten werden von einem Unternehmen aus Korbach durchgeführt.
22.02.2016




© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel