Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Bürgerservice > Dienstleistungen >

Bürgerservice

Fahrerlaubnis: Neuerteilung/Wiedererteilung

Beschreibung der Leistung

Eine Fahrerlaubnis kann nach einer Entziehung und nach Ablauf der ggf. festgesetzten gerichtlichen Sperrfrist nur auf Antrag wieder erteilt werden.

Die Neuerteilung ist nur zulässig, wenn die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen wieder gegeben ist. Dies ist vom Antragsteller nachzuweisen.

Im Zuständigkeitsbereich des Landrates des Landkreises Kassel erfolgt die Antragstellung bei den Gemeinde- bzw. Stadtverwaltungen des Wohnsitzes. Die Antragsvordrucke sind dort vorhanden. Der Antrag wird durch die Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung an die Fahrerlaubnisbehörde weitergeleitet.

Ein Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis kann vier Monate vor Auslauf der ggf. festgesetzten Sperrfrist gestellt werden.  


Welche Behörde bzw. Institution ist zuständig?

Der Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis ist bei der für Ihren Wohnsitz (Hauptwohnsitz) zuständigen Führerscheinstelle zu beantragen. [*]

Fachbereich Aufsicht und Ordnung – Fachdienst Führerscheinstelle


Welche Unterlagen müssen mitgebracht werden?

  • ggf. Antragsvordruck
  • Personalausweis/Pass, ggf. mit Meldebescheinigung
  • ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild (Größe 45x35mm, Hochformat, Frontalaufnahme); Informationen und Beispiele finden Sie in der Fotomustertafel
  • Nachweis über die Schulung in Erster Hilfe

Für den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnisklassen AM, A1, A2, A, B, BE, L oder T zusätzlich:

  • eine Sehtestbescheinigung oder ein Zeugnis bzw. Gutachten eines Augenarztes

Für den Antrag auf Erteilung  der Fahrerlaubnisklassen  C, C1, CE, C1E, D, D1, DE oder D1E zusätzlich:

  • augenärztliche Bescheinigung oder Zeugnis  nach Anlage 6 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV)
  • ärztliche Bescheinigung nach Anlage 5 der FeV

Für den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnisklassen D, D1, DE, D1E zusätzlich:

  • Führungszeugnis

Nach Antragseingang werden ggf. weitere Erklärungen/Unterlagen nachgefordert. Ebenso werden weitere noch durchzuführende Maßnahmen, insbesondere eine Begutachtung oder eine evtl. abzulegende Prüfung, mitgeteilt.

 


Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Fahrerlaubnisbehörde erhebt Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr. [*]

Je nach anfallendem Aufwand zwischen 100,00 €   und 256,00 €.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Der Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis kann frühestens 6 Monate vor Ablauf der Sperrfrist gestellt werden. [*]

Der Neuerteilungsantrag sollte vier Monate vor Ablauf der Sperrfrist (jedoch nicht früher) bei der zuständigen Gemeinde- oder Stadtverwaltung eingereicht werden.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8:00 bis 12:30 Uhr
zusätzlich
Montag: 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 bis 18:00 Uhr


Was sollte ich noch wissen?

Im Rahmen der Prüfung des Antrages auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis können ggf. weitere Unterlagen (insbesondere ärztliche oder medizinisch psychologische Gutachten) gefordert werden.


Wer ist für mich zuständig in Kassel?


Jürgen Hartung

Kulturbahnhof
Zimmer 202
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel

Tel: 0561 1003-1700
Fax: 0561 1003-1745
E-Mail: juergen-hartung@landkreiskassel.de

Uwe Siewert

Kulturbahnhof
Zimmer 203
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel

Tel: 0561 1003-1700
Fax: 0561 1003-1745
E-Mail: uwe-siewert@landkreiskassel.de

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 24.03.2011]

Dienstleistungen A-Z:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z