Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Bürgerservice > Dienstleistungen >

Bürgerservice

Pflege teilstationär

Beschreibung der Leistung

Pflegebedürftige sollen ihre gewohnte Umgebung möglichst nicht verlassen müssen. Durch eine häusliche Pflege kann eine ausreichende Versorgung aber nicht immer sichergestellt werden.

 

Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 haben daher Anspruch auf teilstationäre Pflege in Form der Tages- und Nachtpflege. In teilstationären Pflegeeinrichtungen werden Menschen tagsüber oder nachts von Fachkräften betreut. Dies dient der Ergänzung und Stärkung der häuslichen Pflege.

 

Die teilstationäre Pflege ermöglicht es den Angehörigen, an der Betreuung maßgeblich mitzuwirken, ohne ihren gesamten Alltag an der Pflege auszurichten. Die teilstationäre Pflege beinhaltet auch die Beförderung von Pflegebedürftigen von der Wohnung zur Einrichtung der Tages- oder Nachtpflege und zurück.

 

Die Pflegekasse übernimmt die pflegebedingten Aufwendungen der teilstationären Pflege, die Aufwendungen für Betreuung und für Leistungen der medizinischen Behandlungspflege und des Transports der Pflegebedürftigen abhängig vom Pflegegrad in Höhe von 689 EUR bis zu 1.995 EUR pro Kalendermonat.

 

In bestimmten Situationen nach einem Krankenhausaufenthalt oder bei Abwesenheit von Pflegepersonen kann auch eine teilstationäre Pflege nicht ausreichend sein. Für einen begrenzten Zeitraum von insgesamt maximal acht Wochen pro Kalenderjahr erhalten Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 bis 5 daher die pflegebedingten Aufwendungen für Betreuung und medizinische Behandlungspflege in stationären Einrichtungen von der Pflegekasse bis zu einem Gesamtbetrag von 1.612 EUR pro Kalenderjahr ersetzt.


Welche Behörde bzw. Institution ist zuständig?

Teilstationäre Leistungen müssen Sie bei der Pflegekasse beantragen. Ansprechpartner kann Ihnen Ihre Krankenkasse nennen. [*]

Der Antrag für teilstationäre Pflege kann von Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Kassel direkt bei der für Ihren Wohnort zuständigen Dienst-/Außenstelle der Landkreisverwaltung gestellt werden. An den Sprechtagen stehen Ihnen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch für eine gemeinsame Aufnahme des Antrages zur Verfügung und helfen Ihnen gern.  

Öffnungszeiten

In Kassel, Wolfhagen und Hofgeismar
Montag, Mittwoch, Freitag: 8:00 bis 12:30 Uhr


Wer ist für mich zuständig in Hofgeismar?


Nicole Austermühle

Außenstelle Hofgeismar
Zimmer 1.37
Garnisonstraße 6
34369 Hofgeismar

Tel: 05671 8001-2170
Fax: 05671 8001-2121
E-Mail: nicole-austermuehle@landkreiskassel.de

Diana Vogel

Außenstelle Hofgeismar
Zimmer 1.34
Garnisonstraße 6
34369 Hofgeismar

Tel: 05671 8001-2137
Fax: 05671 8001-2121
E-Mail: diana-vogel@landkreiskassel.de

Frank Wadsack

Außenstelle Hofgeismar
Zimmer 1.08
Garnisonstraße 6
34369 Hofgeismar

Tel: 05671 8001-2169
Fax: 05671 8001-2121
E-Mail: frank-wadsack@landkreiskassel.de

Wer ist für mich zuständig in Kassel?


Renate Burggraf-Schäfers

Bürogebäude
Zimmer 4.05
Fünffensterstraße 5
34117 Kassel

Tel: 0561 1003-1476
Fax: 0561 1003-1563
E-Mail: renate-burggraf-schaefers@landkreiskassel.de

Monika Plass

Bürogebäude
Zimmer 4.09
Fünffensterstraße 5
34117 Kassel

Tel: 0561 1003-1336
Fax: 0561 1003-1563
E-Mail: monika-plass@landkreiskassel.de

Natalie Simon

Bürogebäude
Zimmer 4.10
Fünffensterstraße 5
34117 Kassel

Tel: 0561 1003-1339
Fax: 0561 1003-1563
E-Mail: natalie-simon@landkreiskassel.de

Dagmar Weiß

Bürogebäude
Zimmer 4.03
Fünffensterstraße 5
34117 Kassel

Tel: 0561 1003-1262
Fax: 0561 1003-1563
E-Mail: dagmar-weiss@landkreiskassel.de

Wer ist für mich zuständig in Wolfhagen?


Herbert Bruder

Außenstelle Wolfhagen
Zimmer U 16
Ritterstraße 1
34466 Wolfhagen

Tel: 05692 987-3168
Fax: 05692 987-3200
E-Mail: herbert-bruder@landkreiskassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 03.05.2011]

Dienstleistungen A-Z:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z