Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Abfalleinsammlung in bewährten Händen – Firma Fehr fährt weiter im südwestlichen Landkreis

Auf dem Foto sieht man von links nach rechts Dirk Lange (Fa. Fehr), Andreas Fehr, Vizelandrätin Susanne Selbert und Uwe Pietsch (Leiter des Eigenbetriebs Abfallentsorgung Kreis Kassel). Auf dem Foto sieht man von links nach rechts Dirk Lange (Fa. Fehr), Andreas Fehr, Vizelandrätin Susanne Selbert und Uwe Pietsch (Leiter des Eigenbetriebs Abfallentsorgung Kreis Kassel).

Landkreis Kassel. Die Einsammlung der Rest- und Bioabfällen im südwestlichen Landkreis Kassel bleibt in den bewährten Händen des Lohfeldener Unternehmens Johannes Fehr GmbH & Co. KG. „Das Ergebnis der europaweiten Ausschreibung war eindeutig: Fehr hat das wirtschaftlichste Angebot abgegeben“, informiert Vize-landrätin Susanne Selbert über einen Beschluss der Betriebskommission des Eigenbetriebs Abfallentsorgung Kreis Kassel. Der Eigenbetrieb Abfallentsorgung Kreis Kassel führt die Einsammlung der Rest- und Bioabfälle in der Region Hofgeismar sowie in Vellmar und Espenau selbst durch. Die Firma Fehr ist für die Kommunen Ahnatal, Bad Emstal, Baunatal, Breuna, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Helsa, Kaufungen, Lohfelden, Naumburg, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Söhrewald, Wolfhagen und Zierenberg und damit für rund zwei Drittel der Haushalte im Landkreis zuständig. „Der neue Vertrag sichert rund 40 Arbeitsplätze in unserem Unternehmen – einige Mitarbeiter fahren bereits seit mehr als 30 Jahren für den Landkreis Kassel“, freut sich Andreas Fehr, Geschäftsführer der Fehr-Gruppe.

Selbert: „Wir haben mit dem Unternehmen Fehr in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit. Der neue „Einsammelvertrag“ läuft vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2025 und kann um weitere drei Jahre verlängert werden. An der europaweiten Ausschreibung hatten sich außer Fehr noch zwei weitere Unternehmen beteiligt.
Die Papiereinsammlung in den genannten Kommunen übernimmt ab dem 1. Januar 2018 der Eigenbetrieb Abfallentsorgung Kreis Kassel selbst.
Selbert: „Damit sammeln wir Papier im gesamten Landkreis mit eigenem Personal und eigenen Fahrzeugen“.
14.03.2017




© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel