Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

300.000er-Marke geknackt – Tierpark Sababurg wieder auf Rekordkurs

Familie Spitzbarth durfte sich freuen. Als 300.000ste Besucher des Tierparks Sababurg in diesem Jahr gab es für die Burghasunger eine Familienjahreskarte geschenkt. Im Bild (v.l.) Justus (9), Mama Ann-Kathrin Spitzbarth, Mia (12), Vizelandrätin Susanne Selbert, Tierparkleiter Karl Görnhardt, Uwe Pietsch, der Leiter des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises und Papa Meik Spitzbarth. Davor Nesthäkchen Sophia (5) und Hund Loki. Familie Spitzbarth durfte sich freuen. Als 300.000ste Besucher des Tierparks Sababurg in diesem Jahr gab es für die Burghasunger eine Familienjahreskarte geschenkt. Im Bild (v.l.) Justus (9), Mama Ann-Kathrin Spitzbarth, Mia (12), Vizelandrätin Susanne Selbert, Tierparkleiter Karl Görnhardt, Uwe Pietsch, der Leiter des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises und Papa Meik Spitzbarth. Davor Nesthäkchen Sophia (5) und Hund Loki.

Hofgeismar / Region Kassel. Große Freude bei Familie Spitzbarth aus Zierenberg-Burghasungen. Denn Vater Meik, Mutter Ann-Kathrin sowie die Kinder Mia (12), Justus (9) und Sophia (5) sind die 300.000sten Besucher des Tierparks Sababurg in diesem Jahr. Vizelandrätin Susanne Selbert persönlich beglückwünschte die sichtlich überraschte Familie am Freitag und übergab eine Familienjahreskarte als Geschenk. Dazu gab es noch einen Präsentkorb mit heimischen Leckereien und für jedes Kind ein Stofftier.

„Der Tierpark Sababurg ist weiter auf Erfolgskurs“, stellte die zufriedene Vizelandrätin fest. Nach dem Besucherrekord im vergangenen Jahr, mit insgesamt 327.457 Besuchern, rechne man in diesem Jahr sogar mit einem neuen Spitzenwert von rund 330.000 Besuchern.

Schon seit vier Jahren liegt der Tierpark damit konstant über 300.000 Besuchern pro Jahr. „Unsere ständigen Bemühungen die Attraktivität des Tierparks zu verbessern und die engagierte Arbeit der Kolleginnen und Kollegen vor Ort, zahlen sich aus“, so Selbert, die aber auch betonte: „Es geht uns nicht um Quantität, sondern Qualität.“ Jeder Besucher solle den Tierpark zufrieden verlassen.

Daran wird weiter gearbeitet. So wird derzeit der Eingangsbereich des Tierparks umgestaltet, um die Servicequalität für die Besucher zu verbessern. „Die räumlichen Rahmenbedingungen waren bereits seit einiger Zeit dem Besucheraufkommen nicht mehr gewachsen“, erklärt Uwe Pietsch, der Leiter des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises, zu denen der Tierpark Sababurg gehört. Die Umbauarbeiten sollen Anfang des kommenden Jahres abgeschlossen sein.

„Die Besucher des Tierparks kommen nicht nur aus der Region Kassel“, so Karl Görnhardt, Leiter der Tierparkverwaltung. „Das Einzugsgebiet reicht bis in die angrenzenden Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und spricht auch Nordhessenurlauber aus aller Welt an.“ Dabei zahle sich auch gute Zusammenarbeit mit den Gastgebern in einem Radius von rund 50 Kilometern rund um den Tierpark aus. Ein besonderes Augenmerk lege der Tierpark zudem auf seine Stammkunden.

Die jährlichen Sonderveranstaltungen haben ebenfalls eine große Anziehungskraft für die Besucher. Allein das „Mittelalterliche Spectaculum“ im September hatte rund 20.000 Menschen angelockt.

Weitere Informationen, auch zum Veranstaltungskalender, unter www.tierpark-sababurg.de

20.10.2017




© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel