Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Sanierung und Erweiterung der Willy-Brandt-Schule hat begonnen

Auf dem Fotot von links nach rechts Stefan Hermes (Schulleiter Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule), Rainer Büchter (Schulleiter Willy-Brandt-Schule), Architekt Tobias Eisenbarth (RSE Planungsgesellschaft mbH), Stephan Grunewald (Immobilienmanagement des Landkreises Kassel) und Landrat Uwe Schmidt. Auf dem Foto von links nach rechts Stefan Hermes (Schulleiter Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule), Rainer Büchter (Schulleiter Willy-Brandt-Schule), Architekt Tobias Eisenbarth (RSE Planungsgesellschaft mbH), Stephan Grunewald (Immobilienmanagement des Landkreises Kassel) und Landrat Uwe Schmidt.

Landkreis investiert 21 Millionen Euro

Region Kassel. Die Willy-Brandt-Schule in Kassel-Oberzwehren, eine Berufliche Schule des Landkreises Kassel, wird bis Ende 2019 zur Großbaustelle: „Wir werden rund 21 Millionen Euro in die Sanierung und Erweiterung der Schule investieren“, kündigt Landrat Uwe Schmidt an. In den nächsten 26 Monaten werden in vier Bauabschnitten die vorhandenen Schulgebäude aus dem Jahr 1972 vollständig entkernt und saniert. Schmidt: „Ein großer Teil der Sanierungsarbeiten bezieht sich auf die Verbesserung der Energieeffizienz, die behindertengerechte Erschließung des Gebäudes und neue Außentreppen für einen weiteren Rettungsweg“. Außerdem wird die Fassade der Schule neu gestaltet, um eine auch nach außen klare Trennung von der benachbarten Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule (Kreisgymnasium) zu ermöglichen. „Der Haupteingang wird neu gestaltet, genauso wie die Pausenhalle und die Cafeteria“, informiert der Landrat.

Während der Bauzeit können in der Schule vorhandene Bestandsflächen teilweise für die Weiterführung des Unterrichts genutzt werden. Durch den Auszug der privaten Schule für Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA) stehen hier Ausweichflächen zur Verfügung. Schmidt: „Im 3. und 4. Bauabschnitt werden wir allerdings auch Unterrichtspavillons aufstellen müssen“. Mit den Schulleitungen der Willy-Brandt., wie auch der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule sind die einzelnen Bauabschnitte und der Bauzeitenplan abgesprochen, um die Belastungen für den Unterricht möglichst gering zu halten.

„Wenn wir hier mit der Sanierung und Erweiterung fertig sind, sind alle unsere großen Schulzentren auf dem neuesten Stand“, bilanziert Landrat Schmidt abschließend.

So soll die sanierte Schule einmal aussehen.

Hintergrund:

Aktuell besuchen rund 1.360 Schüler die Willy-Brandt-Schule. Das Bildungsangebot der Schule reicht vom Beruflichen Gymnasium (mit dem Schwerpunkt Gesundheit), über die Fachoberschule in den Bereichen Agrar und Gesundheit, die klassischen Teilzeit-Berufsschulangebote für die Ausbildungsberufe Medizinische/r Fachangestellte/r, Tiermedizinische/r Fachangestellte/r, Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r, Pharmazeutisch-Kaufmännische/r Angestellte/r, Gärtner/in, Florist/in und Helfer/in im Gartenbau bis hin zu einer Vielzahl von vollschulischen Angeboten im Bereich Qualifizierung in den Bereichen medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe sowie sozialpflegerische und sozialpädagogische Berufe (zweijährige Berufsfachschule), zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder eines mittleren Schulabschlusses auf dem Weg in das Berufsleben, für die Integration von Flüchtlingen und für Schüler mit Lern- und Leistungsrückständen (PuSch-Programm des Landes Hessen).

14.11.2017




© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel