Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Bilder einer Spurensuche

Diethard Rindermann, Fotograf. Er lebt mit seiner Frau seit 2007 in Trendelburg. Diethard Rindermann, Fotograf. Er lebt mit seiner Frau seit 2007 in Trendelburg.

Fotoausstellung zur Eisenbahngeschichte im Generationenhaus Bahnhof Hümme

Hümme. Die bildlichen Früchte eines Fotokurses in der "Grünen Nordspitze" Hessens präsentiert der Trendelburger Fotograf Diethard Rindermann gemeinsam mit seinen vhs-Kursteilnehmern ab dem 17. August in einer Ausstellung im Generationenhaus Bahnhof Hümme.

Hümme ist nicht nur Ausstellungsort, sondern war auch Ausgangspunkt einer eisenbahnhistorischen Spurensuche, auf die sich Rindermann zusammen mit seinen Schülern begab. Denn hier zweigte einst, von der Fernbahn Thüringen-Westfalen, eine Nebenbahn nach Bad Karlshafen ab. Den Schienenstrang gibt es heute nicht mehr. Jedoch führt heute der "Carlsbahn-Radweg", größtenteils auf der alten Trasse, durch die idyllische Mittelgebirgslandschaft im Norden Hessens.

Von Hümme führte die Teilstrecke der Friedrich-Wilhelms-Nordbahn nach Stammen und Trendelburg, das als letzter Bahnhof an der Strecke noch lange im Güterverkehr bedient wurde. Bis heute hat sich dort das gefällige Bahnhofsgebäude erhalten. Danach ging es in den Deiseler Tunnel, der heute im Sommer von Radfahrern und im Winter von Fledermäusen frequentiert wird. In Nebenanschlüssen erschloss die Bahn auch die Wesersandsteinbrüche sowie das Rittergut Wülmersen.

Ein weiterer Blickfang auf der Strecke ist das elegante Viadukt, welches den kleinen Fluss Holzape überspannt, bevor die Bahnstrecke, am Bahnhof Helmarshausen vorbei, an das linke Ufer von Bad Karshafen führt. An der Stelle des ehemaligen stattlichen Bahnhofs steht heute die Marie-Durand-Schule. Die Ausstellungseröffnung mit Sektempfang findet am Freitag, den 17. August um 19 Uhr statt. Es spielt die Grebensteiner Band "Pasch 4". Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung läuft bis 13. Januar 2019. Zusätzliche Sonntagsöffnungen sind für den "Tag des Denkmals" am 9. September von 14 bis 17 Uhr und für 25. November von 14 bis 16 Uhr geplant.
 

Kilometerstein der inzwischen verschwundenen Bahnstrecke

Kilometerstein der inzwischen verschwundenen Bahnstrecke.

  Ein Waggon erinnert in Stammen an die Eisenbahngeschichte.

Ein Waggon erinnert in Stammen an die Eisenbahngeschichte.

27.07.2018

 



© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel