Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Staatssekretär Klose besucht Baucamp in Wolfhagen

Staatssekretär Kai Klose (rechts) mit (v.l.) Kathrin Schacht (Integrationsmanagerin des Landkreises Kassel), Florence Viereck (Hausleiterin), Bijan Otmischi (Integrationsmanager des Landkreises Kassel), Stefan Mekiffer (Kollegiat der Hertie-Stiftung) und Nicole Spangenberg (Leiterin des Fachdienstes Flüchtlingshilfe beim Landkreis Kassel). Foto: A. Bernhard Staatssekretär Kai Klose (rechts) mit (v.l.) Kathrin Schacht (Integrationsmanagerin des Landkreises Kassel), Florence Viereck (Hausleiterin), Bijan Otmischi (Integrationsmanager des Landkreises Kassel), Stefan Mekiffer (Kollegiat der Hertie-Stiftung) und Nicole Spangenberg (Leiterin des Fachdienstes Flüchtlingshilfe beim Landkreis Kassel). Foto: A. Bernhard

Wolfhagen. Hoher Besuch in der Gemeinschaftsunterkunft (GU) für Geflüchtete im Wolfhager Stadtteil Gasterfeld. Bei einer Stippvisite besichtigte Kai Klose, Staatssekretär und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung der hessischen Landesregierung, das zurzeit laufende Baucamp für das "Haus der Begegnung". Dabei lernte er Geflüchtete und freiwillige Helfer kennen, die seit einigen Tagen neue Gemeinschaftsräume für die Bewohner schaffen.
Das von Stefan Mekiffer initiierte und von der Hertie-Stiftung mit 20.000 Euro finanzierte Projekt hat zum Ziel, die Wohnqualität in der GU zu verbessern und Raum für gemeinsame Aktivitäten zu schaffen. Wie Mekiffer erläuterte, sollen jeweils getrennte Räume für Männer, Frauen und Kinder entstehen. Der Landkreis Kassel stellt das Personal zur Betreuung und sorgt damit für Nachhaltigkeit.

Interessiert zeigte sich Klose auch an den zahlreichen Anstrengungen des Landkreises Kassel zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten, wie etwa dem bundesweit einmaligen "Refugees` Day", um Geflüchtete in Praktika und Ausbildung zu bringen. Das Baucamp, so Nicole Spangenberg, die Leiterin des Fachdienstes Flüchtlingshilfe beim Landkreis Kassel, zeige ebenfalls, welche Talente, Fähigkeiten und Gestaltungswillen in vielen der Geflüchteten stecke. "Dies gilt es immer wieder zu fördern und zu zeigen", so Spangenberg abschließend.

16.08.2018




© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel