Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Zum 2. Mal radeln Schulen im Landkreis Kassel um die Wette

Auf dem Foto sieht man Landrat Uwe Schmidt, den Kreisfahrradbeauftragten Stefan Arend (ganz rechts) und die aktiven Radelschüler der IGS Fuldatal. Auf dem Foto sieht man Landrat Uwe Schmidt, den Kreisfahrradbeauftragten Stefan Arend (ganz rechts) und die aktiven Radelschüler der IGS Fuldatal.

Landkreis Kassel. "Wir möchten mehr Schülerinnen und Schüler für das Radfahren in Alltag und Freizeit begeistern und an den guten Ergebnissen aus dem ersten Jahr des Wettbewerbs Schulradeln anknüpfen", begründet Landrat Uwe Schmidt die Neuauflage der Aktion zur Gesundheits- und Mobilitätsförderung des Landkreises. Vom 2. bis 22. September 2018 können alle weiterführenden Schulen im Landkreis während des dreiwöchigen Aktionszeitraums mitradeln. Die Schulen sammeln gemeinsam mit den Schülern, Lehrern und Eltern möglichst viele Fahrradkilometer auf ihrem Schulweg oder bei Radtouren in der Freizeit.

Der Wettbewerb umfasst zwei Wettbewerbskategorien, informiert Schmidt: "Es geht um die fahrradaktivste Schule". Auch in diesem Jahr "werden wir wieder eine gesonderte lokale Auszeichnung für alle teilnehmenden Schulen des Landkreises Kassel durchführen, dabei wird zwischen den Kategorien mit den meisten Teilnehmern sowie den am meisten zurückgelegten Kilometern unterschieden", so der Landrat weiter.

"Außerdem können kreative Aktionen rund um das Radfahren eingereicht werden", ergänzt Uwe Koch, Leiter des Fachdienstes Verkehr und Sport des Landkreises Kassel. Neben einer Auszeichnung durch den Landkreis Kassel besteht für die "innovativsten, coolsten und besten Aktionen" rund um das Fahrrad die Chance auf eine besondere Prämierung im Landeshaus in Wiesbaden. Dabei soll das Rad im Mittelpunkt der jeweiligen Aktion stehen.

Koch: "Man kann die Bedeutung des Fahrrads aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachten - beispielsweise als Projekt im Kunst-, Geschichts- oder Physikunterricht.

Zum Auftakt des Schulradel-Wettbewerbs im letzten Jahr konnten sich die Marie-Durand-Schule aus Bad Karlshafen dank rund 15.000 zurückgelegten Kilometern sowie die Gustav-Heinemann-Schule aus Hofgeismar mit knapp 300 Teilnehmern über eine Prämie in Höhe von jeweils 1.000 Euro freuen. Diese Gelder sollen laut Stefan Arend, Radverkehrsbeauftragter des Landkreises Kassel, zur Verbesserung der Radinfrastruktur auf dem Schulgelände beitragen oder den Auf- und Ausbau einer Fahrrad-AG oder einer Fahrradwerkstatt unterstützen.

Der Landkreis unterstützt mit dem Wettbewerb Schulradeln eine landesweite Initiative zur Verbesserung des Schulischen Mobilitätsmanagements der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen in Kooperation mit dem Klimabündnis Hessen. In Hessen wird der Wettbewerb von der ivm (integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement) organisiert. Schulen, Schüler, Lehrer oder Eltern aus dem Landkreis Kassel, die sich für den Wettbewerb anmelden möchten, können sich direkt an Stefan Arend wenden (Mail: stefan-arend@landkreiskassel.de / Tel.: 05671/8001-2269). Weitere Informationen zum landesweiten Wettbewerb gibt auf der Internetseite www.schulradeln.de.

28.08.2018




© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel