Logo: Stadt Landkreis Kassel

Button: Drucken Seite drucken


 

Anna Hildebrand, geb. KlappAnna Hildebrand, geb. Klapp

1901 – 2001

Gemeindeschwester aus Leidenschaft

Anna Hildebrand wird am 19. Dezember 1901 in Ippinghausen bei Wolfhagen geboren. Nach der Volksschule wird sie im Roten-Kreuz-Krankenhaus in Kassel zur Krankenpflegerin ausgebildet. Da sie ledig ist, schickt man sie nach Breuna, um dort und auch im Nachbarort Wettesingen als Gemeindeschwester zu arbeiten. Ihre Dienstwege legt sie mit dem Fahrrad zurück.

1931 heiratet sie in Breuna einen Witwer mit zwei Kindern. Als ein Jahr später das erste gemeinsame Kind geboren wird, gibt Anna Hildebrand ihre Arbeit auf, versorgt die Kinder und arbeitet auf dem gemeinsamen Hof.

Nach dem Ausbruch des 2. Weltkriegs drängt sie der damalige Bürgermeister, ihre Tätigkeit als Gemeindeschwester wieder aufzunehmen. Nur mit einem Verbandskasten und einigen Spritzen ausgerüstet, steigt die Mutter von drei Kindern erneut aufs Fahrrad und versorgt die Kranken und Sterbenden in und um Breuna.

Auch nach dem Krieg bleibt Anna Hildebrand Gemeindeschwester, obwohl sie zunächst kein Geld für ihre Arbeit erhält. Erst als ihr Mann 1985 verstirbt, beendet auch Anna Hildebrand mit 84 Jahren endgültig ihren Dienst. Später wird sie selbst zum Pflegefall und verstirbt inzwischen 100-jährig am 14. März 2001.

29 plus eine – FrauenLebensOrte | Breuna

Abbildungsnachweis: Privatarchiv

 

© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel