Impfzentrum am ehemaligen Flughafen Calden

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die ab Mitte Dezember anlaufenden Impfungen gegen COVID-19 stellen alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Nach den Vorgaben der Gesundheitsministerkonferenz sollen 60 Prozent der Bevölkerung geimpft werden. Bei rund 240.000 Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Kassel werden also rund 144.000 Menschen für eine Impfung vorgesehen. Um einen vollständigen Impfschutz zu erreichen ist pro Person eine zweimalige Impfung notwendig – das Impfzentrum für den Landkreis Kassel muss daher auf eine Kapazität von 288.000 Impfungen ausgelegt sein. Pro Tag sollen bis zu 1.200 Impfungen im Impfcenter durchgeführt werden. 

Während der gesamten Corona-Pandemie haben wir in der Kreisverwaltung eine besondere Stabsorganisation aufgebaut, um auf die jeweiligen Herausforderungen schnell und effizient reagieren zu können. Wir hatten uns daher auch auf die Realisierung eines Impfzentrums gedanklich vorbereitet und konnten so schnell die in Frage kommenden Standorte auf ihre jeweilige Eignung überprüfen. 

Der Gesundheitsbereich der ehemaligen Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Calden bietet für die Einrichtung eines Impfzentrums die besten Voraussetzungen, da hier bereits die Grundinfrastruktur steht. Die notwendigen Umbaumaßnahmen können daher schnell umgesetzt werden. Außerdem liegt der Standort im Landkreis so, dass er von allen kreisangehörigen Kommunen innerhalb von 40 Minuten erreichbar ist – er erfüllt damit die Vorgaben des Landes Hessen. Vor Ort können ausreichend Parkplätze eingerichtet werden und für die Anbindung mit dem Öffentlichen Nahverkehr wird ein Shuttle-Bus vom Airport Kassel zur Verfügung gestellt. 

Auch für die Lagerung des Impfstoffs bietet der Standort sehr gute Voraussetzungen. 

Liegenschaften, die aktuell in einer Nutzung sind, eignen sich nicht für ein Impfcenter, da die Impfkapazitäten wegen der Vielzahl der Impfungen und der Zweitimpfung über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stehen müssen. 

Für nicht mobile Menschen besonders in Alten- und Pflegeheimen werden mobile Impfteams von Calden aus die Impfungen in den jeweiligen Einrichtungen vornehmen.

Die Einladung zu einem Impftermin wird nach den aktuellen Planungen des Landes direkt vom Land Hessen versandt. Sobald hier nähere Informationen vorliegen, werden wir hier und über die Medien informieren. 

Weitere Informationen