Inhalt anspringen

Schonzeitaufhebung 2020

Anordnung zur Aufhebung der Schonzeit für Rotwild Schmalspießer und Schmaltiere sowie Rehböcke und Schmalrehe im Zeitraum vom 01. April bis zum 30. April 2020

Das Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat mit Datum vom 26.03.2020 eine Allgemeinverfügung für die Revierförstereien Karlshafen und Oedelsheim des staatlichen Forstamtes Reinhardshagen herausgegeben.

Danach wird angeordnet, die Schonzeit für Rotwild Schmalspießer und Schmaltiere sowie Rehböcke und Schmalrehe im Zeitraum vom 01. April bis zum 30. April 2020 aufzuheben.

Mit dieser Anordnung soll ein Forschungsprojekt zur Untersuchung der Effektivität der Bejagung von Rotwild Schmalspießer und Schmaltieren sowie Rehböcken und Schmalrehen zur Reduktion der Schalenwildbestände hin zu einer erfolgreichen Wiederbewaldung unterstützt werden.

Das Ziel ist, durch die Schonzeitaufhebung für das Kalenderjahr 2020 die Wirksamkeit dieser Maßnahme zur effektiven Bejagung des wiederkäuenden Schalenwildes im Hinblick auf die Effektivität sowie die Auswirkungen auf die Fitness der Wildtiere überprüfen zu können.

Die wissenschaftliche Begleitung der Schonzeitaufhebung erfolgt durch die Georg-August-Universität Göttingen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.