Inhalt anspringen

29 plus eine – FrauenLebensOrte

Minna Diedrichs, geb. Becker (1901 – 1973)

Von Tante Minna gab’s das erste Eis

Minna Diedrichs wird am 29. Juli 1901 in Oedelsheim geboren. Sie ist das erste Kind der Eheleute Heinrich und Alwine Becker. Das ganze Leben der Familie ist fest mit der Weser verbunden. So wird ihr Bruder Heinrich Schiffer und ihre Schwester Hilda heiratet einen Kapitän.

Minna Diedrichs selbst heiratet 1922 den Gastwirt und Schiffer August Diedrichs. Da ihr Mann viel auf der Weser unterwegs ist, muss sie den Gasthof meist alleine bewirtschaften. Daneben zieht sie zwei Kinder groß und hilft den Schwiegereltern bei der Landwirtschaft.

Die Männer des Dorfes trinken in ihrer Gastwirtschaft gerne Flaschenbier und Schnaps. Für Frauen und Kinder gibt es Limonade. Dazu kann ein Mettwurstbrot bestellt werden.

Mit den ersten Dampferfahrten im Sommer kommen auch Touristen nach Oedelsheim. Sie spazieren auf der Weserpromenade und kehren dann auf einen Kaffee mit Schokoladenkuchen vom Bäcker gegenüber in der Gastwirtschaft ein.

Die Oedelsheimer nennen Minna Diedrichs bald liebevoll nur noch „Tante Minna“. Viele Ältere erinnern sich, bei ihr das erste Fruchteis ihres Lebens gegessen zu haben.

29 plus eine – FrauenLebensOrte | Oberweser

Vielen Dank für’s Weitersagen …

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Privatarchiv
  • Privatarchiv
  • Reliquienbüste der Hl. Kunigunde, vermutl. Böhmen um 1440 (Paderborn, Diözesanmuseum) aus Ingrid Baumgärtner (Hg.), Kunigunde – eine Kaiserin an der Jahrtausendwende (Kassel 1997) Seite 34
  • Aus Ursula Schafft-von Loesch, Mit vorher nie gekanntem Mut (Reinbek 1989).
  • Privatarchiv
  • Nataly von Eschstruth 1892, Xylografie (Holzschnitt) von Gunnar Forssell (Wikimedia Commons).
  • Aufnahme ca. 1913 aus Irene Ewinkel, Emilie Hofmann, geb. Klake aus Liebenau – eine deutschamerikanisch sozialistische Dichterin (Hessische Heimat, 2016 Heft 1, Seite 8)

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.