Inhalt anspringen

Arbeit suchen und finden für Neuzugewanderte

Landkreis veranstaltete Tagung für Integrationslotsen

Landkreis Kassel. „Arbeit suchen und finden für Neuzugewanderte.“ Unter diesem Motto stand eine Tagung für Integrationslotsen, zu der WIR-Koordinator Patrick Stolze vom Landkreis Kassel eingeladen hatte. Im Rahmen der Veranstaltung im Kreishaus stellten Experten aus dem Netzwerk der beruflichen Integration verschiedene Angebote und Projekte vor, die Migranten auf dem Weg in den Arbeitsmarkt unterstützen sollen. Unter anderem berichtete Ulrike Beutnagel über das Berufspatenprojekt des Landkreises Kassel und Sebastian Münscher vom Bildungswerk der Nordhessischen Wirtschaft erläuterte die dreigliedrige Bildungskette mit Berufspraktikum, Einstiegsqualifizierung und Ausbildung.

Im Bild von Links: Eva-Renate Boz (Integrationslotsin), Birgitta Hoffmann (IHK), Hamta Naim-Ayabi (IQ Netzwerk Hessen), Klara-Lena Haas (AGiL), Marta Dursum (HWK) Helmut Range (Integrationslotse), Bijan Otmischi (Integrationsmanager), Ahmad Sharaf (IQ Netzwerk Hessen), Sebastian Münscher (BWNW), Helga Gustke (Integrationslotsin), Dorothea Gertig (Integrationslotsin),Patrick Stolze (Koordination Integrationslotsen), Elsbeth Dürl (Integrationslotsin), Karin Pflüger (Integrationslot-sin).

Die beiden Willkommenslotsen Birgitta Hoffmann von der IHK und Marta Dursum von der Handwerkskammer präsentierten zudem spezifische Programme und Austauschangebote für Migranten. Ahmad Sharaf vom IQ-Netzwerk Hessen kündigte die Eröffnung eines neuen Beratungsbüros für Geflüchtete im DGB Haus in Kassel an. Dort erhalten Geflüchtete zukünftig eine kostenlose Erstberatung bei arbeitsrechtlichen Fragen. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Integrationsmanager des Landkreises Kassel, Bijan Otmischi.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.