Inhalt anspringen

Rückenwind fürs Keltenfest

Kasseler Sparkasse ist als Unterstützer mit dabei

Zierenberg/Region Kassel. Auch in diesem Jahr unterstützt die Kasseler Sparkasse das Keltenfest mit einer großzügigen Summe. Dr. Ralf Beinhauer, Vorstandsmitglied der Kasseler Sparkasse, ließ es sich daher nicht nehmen, das Festgelände am Hohen Dörnberg persönlich zu besuchen, um sich über den Stand der Vorbereitungen zu informieren. "Wir sind bereit", versicherte Jürgen Depenbrock, Geschäftsführer des Zweckverbands Naturpark Habichtswald, bei der Begrüßung. "Sogar das Wetter scheint am Wochenende optimal mitzuspielen".

Freuen sich auf das Keltenfest: (v.l.) Wilburg Kleff (Landkreis Kassel), Dr. Ralf Beinhauer (Vorstandsmitglied der Kasseler Sparkasse), Jürgen Depenbrock (Geschäftsführer Zweckverband Naturpark Habichtswald) und Yvonne Prekop (Agentur kreatyv).

Das Keltenfest wird vom Zweckverband Naturpark Habichtswald, der Agentur kreatyv aus Kaufungen und vom Landkreis Kassel ausgerichtet Die Besucher erwartet Geschichte zum Anfassen. Insgesamt sechs Keltengruppen lassen das Leben und den Alltag unserer Vorfahren wieder aufleben. Handwerker, Händler und ihre Familien, präsentieren historische Handwerkskunst und auch die Besucher können aktiv werden. Wie in den vergangenen Jahren gibt es neben den authentischen auch moderne Angebote. Diese sind jedoch getrennt und finden sich auf dem Gelände des Naturparkzentrums.

"Wir haben sogar schon Anfragen von Besuchern, die in historischen Gewändern kommen wollen", berichtet Yvonne Prekop von der Agentur kreatyv, die die Veranstaltung koordiniert. "Darüber freuen wir uns sehr." Auch die Zahl der Händler sei leicht gestiegen, so Prekop, die jedoch betont: "Wir achten aber sehr darauf, dass die Veranstaltung nicht zu einem beliebigen Spektakel wird." Das Leben der einst hier ansässigen Kelten stehe weiterhin im Vordergrund.

Dr. Beinhauer betonte abschließend im Namen der Kasseler Sparkasse: "Die Unterstützung des Keltenfests unterstreicht unsere Verbundenheit mit der Region. Wir hoffen, dass sich auch dieses Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher für die Lebensweise der Kelten begeistern."

Hinweis
Besucher die mit dem Auto anreisen, sollten die Sperrung der Ortsdurchfahrt von Dörnberg (B251) beachten. Trotzdem ist das Keltenfest gut zu erreichen: Entweder mit dem Pkw über die L3214, zwischen Ehrsten und Zierenberg (der Beschilderung folgen). Am Hohen Dörnberg stehen Parkplätze zur Verfügung. Ein Shuttle-Service bringt die Besucher direkt zum Keltenfest. Oder mit dem ÖPNV: Regiotram RT4 über Bahnhof Fürstenwald: 2,5 Kilometer Fußweg (ausgeschildert) oder bis Bahnhof Zierenberg und dann mit der Buslinie 117. Der Bus 117 fährt mehrfach täglich bis zum Festgelände und zurück.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.