Inhalt anspringen

Komfortabler von Ersen nach NRW

Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 62 beginnen am 12. August

Liebenau/Warburg. Ab Anfang November wird es wieder komfortabler vom Liebenauer Stadtteil Ersen in Richtung Warburg-Herlinghausen und damit nach Nordrhein-Wesfalen zu fahren. "Die Schäden an der Kreisstraße zwischen Ersen und der Landesgrenze sind so erheblich, dass wir die Straßendecke erneuern müssen", informiert Vizelandrat Andreas Siebert. Insgesamt werden 1800 Meter Fahrbahndecke erneuert. Die Sanierung der Kreisstraße kostet den Landkreis rund 846.000 Euro. Die Arbeiten werden von einem Straßenbauunternehmen aus Korbach durchgeführt.

Aus Arbeitsschutzgründen muss die Straße während der Arbeiten voll gesperrt werden. "Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt von Ersen zur Bundesstraße 7 und dann weiter bis zum Abzweig nach Herlinghausen", erläutert Kreispressesprecher Harald Kühlborn. Anliegervekehr und Rettungswege sind auch während der Baumaßnahme möglich. Hessen Mobil, das die Bauarbeiten für den Landkreis Kassel geplant hat und fachlich begleitet, geht davon aus, dass die Arbeiten am 6. November 2020 beendet sind.