Inhalt anspringen

Wolfhager Straße in Viesebeck wieder freigegeben

Sanierungsarbeiten dauerten neun Monate – Landkreis und Stadt Wolfhagen investierten insgesamt rund 1,9 Millionen Euro

Wolfhagen. Gemeinsam haben Vizelandrat Andreas Siebert und Bürgermeister Reinhard Schaake nach über neunmonatiger Bauzeit die Wolfhager Straße im Stadtteil Viesebeck wieder für den Verkehr freigegeben. Rund 1,9 Millionen Euro investierten der Landkreis Kassel und die Stadt Wolfhagen in die Sanierung.

"Die Ortsdurchfahrt Viesebeck war eine der Kreisstraßen, die in einem ziemlich schlechten Zustand war – da die Stadt Wolfhagen die Kanal- und Wasserleitungen und die Gehwege erneuern musste, haben wir uns so abgestimmt, dass die notwendigen Sanierungs- und Ausbauarbeiten gemeinsam in einem Rutsch durchgeführt werden konnten", erläutert Vizelandrat Siebert. Der Landkreis hat die Fahrbahn erneuert und den Unterbau der Straße frostsicher ausgebaut. Außerdem wurde eine Stützmauer saniert. Die Stadt Wolfhagen übernahm die Kanal- und Wasserleitungen – gleichzeitig wurden neue Gasleitungen sowie Glasfaserkabel verlegt. "Die Viesebecker profitieren also in vielfacher Weise von der Baumaßnahme", berichtet Bürgermeister Schaake. Die Kosten für den Landkreis beziffert Siebert mit rund 869.000 Euro. Seitens der Stadt Wolfhagen wurden rund eine Million Euro investiert. Das Land Hessen hat zur Finanzierung der Maßnahme insgesamt rund 831.000 Euro zugeschossen.

Schaake und Siebert lobten die gute Koordination aller Beteiligten und den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten. Um die Bürger nicht zu stark zu belasten, erfolgte die Sanierung in zwei Bauabschnitten. Begonnen wurde im Januar 2020 mit dem Abschnitt vom nördlichen Ortseingang bis zur Kreuzung der Wolfhager mit der Landauer Straße. Ab Juni begannen dann die Arbeiten im südlichen Abschnitt der Kreisstraße.

Mit der Ausschreibung und Vergabe sowie Bauüberwachung wurde das Wolfhager Ingenieurbüro Müller beauftragt. Die Straßenbauarbeiten wurden durch die Firma Rohde aus Korbach ausgeführt.

Als nächste Straßenbaumaßnahmen im Wolfhager Land sind die Ortsdurchfahrt Niederlistingen in Breuna und die Kreisstraße 100 in Wolfhagen-Wenigenhasungen geplant. "In beiden Fällen stimmen wir uns wieder eng mit den beiden Kommunen ab", betont Vizelandrat Siebert.