Inhalt anspringen

Erfolgreich die Zukunft gestalten

Gemeinsame Absichtserklärung zu einer möglichen Zusammenführung des Krankenhauses Gesundbrunnen und des Eigenbetriebs Kliniken des Landkreises Kassel unter Führung der AGAPLESION gAG

Ralf Pfannkuche, kaufmännischer Vorstand der Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen

Frankfurt am Main/Landkreis Kassel. Mit der Unterzeichnung eines Letter of Intent (LOI) haben der Landkreis Kassel, die Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen e.V. Hofgeismar sowie die AGAPLESION gAG die Weichen für die Prüfung einer Zusammenführung des Krankenhauses Gesundbrunnen und des Eigenbetriebs Kliniken des Landkreises Kassel unter Führung des größten christlichen Gesundheitskonzerns gestellt.

Für alle Beteiligten an dem Prozess hat die Versorgung der Menschen in der Region oberste Priorität. Ein gemeinsames Krankenhaus am Standort Krähenberg ist in diesem Kontext ein vielversprechender Lösungsansatz für die medizinische Versorgung der Zukunft. Diese neue Einrichtung könnte sich optimal in das medizinische Versorgungsangebot der Umgebung mit den weiteren Einrichtungen der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen e.V. einfügen.

"Im Zuge einer möglichen Fusion ergeben sich strategische, operative und wirtschaftliche Synergieeffekte, von denen alle Partner profitieren.

Als erfolgreicher Verbund im Gesundheitswesen können wir unseren Einrichtungen eine Sicherheit bieten, von der sowohl die Patientinnen und Patienten in der Region als auch die Mitarbeitenden am Standort profitieren", so Jörg Marx, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender AGAPLESION gAG.

"Für uns steht mit der AGAPLESION gAG ein starker Partner zur Verfügung, der mit uns zusammen die stationäre Grund- und Regelversorgung im Landkreis langfristig sicherstellen kann. Die Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen bietet die große Chance, innovative Wege für die Versorgung von älteren Menschen zu gehen", betont Landrat Uwe Schmidt.

In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, ob und wie die Kreisklinik Wolfhagen in die zukünftige Trägerstruktur eingebunden werden kann.

"Wir freuen uns über den eingeschlagenen Weg und verbinden mit der möglichen Kooperation die Stärkung unseres geriatrischen und neurologischen Angebotes am Standort Krähenberg. Wir wollen Partner eines modernen und zukunftsorientierten Gesundheitszentrums für die Region Hofgeismar werden" so Ralf Pfannkuche, kaufmännischer Vorstand der Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen.

Aufgrund der Kommunal- und Landratswahlen finden die weiterführenden Gespräche im Sommer 2021 statt.