Inhalt anspringen

Sich über Wortwahl und Wirkung bewusst werden

14 Teilnehmer beim interaktiven Input zum Thema „Diskriminierung geht uns alle an“ mit Dr. Maria Seip von der Bildungsstätte Anne Frank im Kreishaus

Landkreis Kassel.  Wo fängt Diskriminierung an und wie kann ich sie erkennen? Um dieses wichtige Thema zu beleuchten, luden der Landkreis und das „Kompetenzzentrum Vielfalt – WIR Lotsen“ interessierte Bürger im Oktober zu einem interaktiven Input in das Kreishaus in Kassel ein. Insgesamt 14 Teilnehmer, darunter viele ehrenamtliche Integrationslotsen, waren zu der Veranstaltung unter dem Titel „Diskriminierung geht uns alle an“ gekommen. Die Leitung hatte Dr. Maria Seip von der Bildungsstätte Anne Frank am Standort Kassel.

Immer wieder wurde in großer Runde diskutiert und persönliche Erfahrungen ausgetauscht.

Anhand verschiedener Übungen und Beispiele machte Seip den Teilnehmern die Mechanismen von Diskriminierungen deutlich. „Diese ist immer gekoppelt mit einer Reduzierung der Person auf ein Merkmal und eine damit verbundene Zuschreibung, die häufig abwertend ist“, betonte Seip. Belege dafür präsentierte sie anschließend in einer Medienanalyse, die verschiedene Werbeanzeigen mit diskriminierenden Aussagen beinhaltete. 

Immer wieder wurde in der Runde diskutiert. Dabei wurde auch deutlich, dass keiner der Anwesenden sich davor gefeit sieht, andere Menschen durch unüberlegte Äußerungen zu verletzen. „Wichtig ist, dass wir uns unserer Wortwahl und dessen mögliche Wirkung bewusst werden“, empfahl Seip. „Wenn wir uns unbewusst diskriminierend verhalten, sollten wir nicht einfach über die Situation hinweggehen oder sie herunterspielen. Denn damit ignorieren wir die Sicht der Betroffenen und verstärken die diskriminierende Wirkung“, gab sie den Teilnehmern als Empfehlung mit auf den Heimweg.