Inhalt anspringen

Neubau der Kreisstraße 47 zwischen Burguffeln und Calden

Start der Bauarbeiten im Januar 2020

Calden/Grebenstein. Die Bauarbeiten für den Neubau der Kreisstraße 47 zwischen dem Grebensteiner Stadtteil Burguffeln und der neuen Ortsumgehung von Calden gehen im Januar 2020 mit Hochtouren weiter. "Im Januar beginnt der eigentliche Neubau der Kreisstraße", kündigt Landrat Uwe Schmidt den nächsten Bauabschnitt an. Hessen Mobil, die die Baumaßnahmen im Auftrag des Landkreises Kassel durchführen, hat dem Landkreis mitgeteilt, dass die Bauarbeiten für den Straßenneubau "Anfang des Jahres 2020" starten können.

Durch die neue Ortsumgehung der Bundesstraße 7 muss die Anbindung Caldens aus Richtung Bundesstraße 83 und aus Burguffeln neu erfolgen – die neue Kreisstraße 47 wird daher rund 300 Meter südlich von Burguffeln neu gebaut und an die Bundesstraße 83 angebunden. Durch diesen Neubau wird "die Ortsdurchfahrt Burguffeln entlastet", betont der Landrat.

Bereits fertiggestellt für die neue Kreisstraße ist eine Brücke über einen Wirtschaftsweg, im Zuge der jetzt beginnenden Baumaßnahmen wird eine weitere Brücke zur Anbindung an die B 83 gebaut. "Damit die landwirtschaftlichen Flächen östlich der B 83 erreichbar bleiben, entsteht parallel zur Bundesstraße ein neuer Wirtschaftsweg" informiert Hessen-Mobil-Sprecher Marco Lingemann. Dafür müsse zuerst eine Feldscheune abgerissen werden. Außerdem wird eine Überquerung des Suderbaches gebaut.

"Wir wollen die Einschränkungen auf der B 83 während der Bauphase so gering wie möglich halten", so Lingemann weiter. Deshalb werden zuerst die späteren Verbindungsrampen zur neuen Kreisstraße gebaut. Über diese führt dann während des Baus der Kreuzungsbrücke der Verkehr der Bundesstraße. Lingemann: "Mit dem Bau dieser Brücke werden wir in der zweiten Jahreshälfte 2020 beginnen".

Die Gesamtkosten für den Neubau der Kreisstraße 47 belaufen sich auf rund 11,6 Millionen Euro, von denen der Landkreis Kassel rund 4,9 Millionen Euro übernimmt. Die restlichen Mittel werden aus Bundesmitteln übernommen, die vom Land Hessen verwaltet werden.

Nach der Fertigstellung der Baumaßnahmen wird die alte Kreisstraße zum Wirtschaftsweg herabgestuft.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.