Inhalt anspringen

„TrikotTausch“ im Kreishaus – Ausstellung zu den Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie

Region Kassel. In Deutschland wird viel Geld für Sportbekleidung ausgegeben - besonders in Jahren mit sportlichen Großereignissen wie einer Fußballweltmeisterschaft. China, Rumänien und Nicaragua heißen drei der Länder, in denen vor Großereignissen im Akkord für den Weltmarkt produziert wird. Die Produktionsbedingungen in der Herkunftsländern der Sportartikel und Sportbekleidung sind oft wenig bekannt.

"Die Wanderausstellung TrikotTausch stellt die zwei Seiten der Sportbekleidungsindustrie vor: einerseits die Vermarktung von Sportbekleidung und unser Kaufverhalten und andererseits die Arbeitsbedingungen der Näherinnen in den Weltmarktfabriken", informiert Kreispressesprecher Harald Kühlborn. Die Ausstellung zeige anschaulich, wie jeder Einzelne für die Verbesserung der Lebens und Arbeitsbedingungen der Näherinnen in den Produktionsländern aktiv werden kann.

Die Ausstellung wurde vom Verein Vamos aus Münster konzipiert, die Ausstellung im Kreishaus wird in Kooperation mit Dynamo Windrad Kassel gezeigt und vom Verein Karibu Kassel e.V., dem International Center for Development and Decent Work (ICDD) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützt.

Die Ausstellung wir am 16. Juli 2019 um 18.00 Uhr eröffnet. Lara Schröder von der Cum Ratione gGmbH führt in die Ausstellung ein. Die Cum Ratione gGmbH fördert Projekte zum Thems Faire Textilien. TrikotTausch ist bis zum 8. August im Foyer des Kreishauses, Wilhelmshöher Allee 19-21 zu den Öffnungszeiten des Kreishauses zu sehen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.