Inhalt anspringen

Gut genug für Instagram?

Mädchen reden offen über Selbstliebe und Selbstzweifel

Landkreis Kassel. Handy, Handy in der Hand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Wer auf Instagram unterwegs ist, kennt das: Überall nur schöne Menschen und Power-Frauen. Aber ist das alles real oder nur eine aufwendige Inszenierung?

Im Rahmen der Veranstaltung "Instagrrrlz*" vom 3. bis 6. Oktober will Lillemor Kuht vom Jugendbildungswerk des Landkreises Kassel mit jungen Mädchen zusammen dieser Frage auf den Grund gehen. Unterstützung erhält sie dabei von der bekannten Instagramerin Jule Marie, die als @incredible_julk sowohl Selbstliebe als auch Selbstzweifel in den sozialen Medien thematisiert.

Kann ich mich zeigen wie ich bin? Beim Pickel ausdrücken vor dem Spiegel, in Jogginghose vor dem Laptop? Oder gibt es bestimmte Rollen, die ich erfüllen muss? Wie können Jugendliche Instagram so nutzen, dass es gut tut? Diese und andere Fragen sollen geklärt werden. Und zwar ganz praktisch: "Wir wollen gemeinsam über Mädchen-sein und Instagram reden und produzieren dann Content, mit dem wir uns wohl fühlen", erklärt Kuht. "Und anschließend gehen alle gewappnet nach Hause."

Die Veranstaltung "Instagrrrlz" vom 3. bis 6. Oktober richtet sich an Mädchen ab 14 Jahren. Treffpunkt ist das Hostel Sandershaus (Sandershäuser Str. 79 in Kassel). Die Teilnahmegebühr (inklusive Programm, Verpflegung und Übernachtung) beträgt 45 Euro. Online-Anmeldung auf der Internetseite des Landkreises Kassel. Weitere Informationen bei Daniela Grimm, Telefon: 0561-10031303.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.