Inhalt anspringen

Kreistagssitzung und Ausschusssitzungen fallen aus

Landkreis trotzdem handlungsfähig

Landkreis Kassel. Die planmäßig für den 1. April 2020 in Wolfhagen vorgesehene Kreistagssitzung und die davor angesetzten unterschiedlichen Ausschusssitzungen werden wegen der aktuellen Corona-Situation ausfallen. Der Kreisausschuss wird weiter alle zwei Wochen tagen. Dies haben der Ältestenrat des Kreistages und Landrat Uwe Schmidt heute entschieden. „Diese Entscheidung ist in Absprache mit allen anwesenden Fraktionen getroffen worden“, berichtet Kreistagsvorsitzender Andreas Güttler. Für die auf der Tagesordnung der nächsten Kreistagssitzung stehenden Themen wurde vereinbart, dass der Kreisausschuss sich in seiner nächsten Sitzung am 24. März mit dem Weg zur Übernahme des Betriebs der Kreiskliniken durch den Landkreis Kassel beschäftigt. „Damit sind wir für die weiteren Verhandlungen handlungsfähig“, informiert Landrat Schmidt. In der Zeit bis zur nächsten planmäßigen Kreistagssitzung am 22. Juni 2020 in Hofgeismar werden die Fraktionsvorsitzenden über die aktuellen Entwicklungen zu den beiden Klinikstandorten informiert. Schmidt: „Wir wollen trotz der Einschränkungen eine größtmögliche Transparenz für die Kreistagsmitglieder ermöglichen“.

Durch den regelmäßig alle zwei Wochen tagenden Kreisausschuss ist der Landkreis auch für die aktuellen Herausforderungen politisch handlungsfähig, betont der Landrat abschließend.