Inhalt anspringen

Aktiv beim „Tag der Nachhaltigkeit“

Landrat Uwe Schmidt verweist auf zahlreiche Klimaschutzmodelle im Landkreis Kassel am Beispiel der Weiterverarbeitung von Bio- und Grünabfällen

Lohfelden / Landkreis Kassel. Der Landkreis Kassel beteiligt sich mit zahlreichen Aktionen am landesweiten „Tag der Nachhaltigkeit“ am 10. September. Dies kündigte Landrat Uwe Schmidt bei einem Besuch des Entsorgungszentrums in Lohfelden an.

Der Ort sei nicht zufällig gewählt, so der Landrat. Am Beispiel der Abfallentsorgung zeige sich beispielhaft, wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz ganz praktisch aussehen könne. Denn auf der Anlage wird durch die Weiterverarbeitung von haushaltsüblichen Bio- und Grünabfällen ökozertifizierter Qualitätskompost produziert. Dieses Verfahren ist umweltfreundlich und nachhaltig, da es eine Alternative zum massiven Torfabbau darstellt, der üblicherweise bei der Herstellung von Garten-, Pflanz- und Blumenerden verwendet wird. 

Mehrwegsäcke zum Transport der Erde sind die umweltfreundliche Alternative zu Plastiksäcken. Im Bild: (v.l.) Landrat Uwe Schmidt, Alexander Rink (stellv. Leiter der Biokompostierungsanlage) und Uwe Pietsch (Betriebsleiter).

„Mit dem von uns produzierten Qualitätskompost ersetzen wir den Torf und unsere Kunden erhalten ein aus Kreislaufwirtschaft entstandenes Produkt ohne die natürlichen Ressourcen unserer Erde auszubeuten. Damit leisten unsere Kunden einen wertvollen Beitrag zum Schutz der Moore und des Klimas“, erläutert Uwe Pietsch, der Betriebsleiter der Abfallentsorgung. Zusätzlich wird in Lohfelden bei der Weiterverarbeitung von Bio- und Grünabfällen auch noch nachhaltig Energie gewonnen.

„Der hier produzierte Kompost ist nur ein Beispiel für viele Bereiche in denen wir schon seit vielen Jahren nachhaltig handeln“, so Landrat Uwe Schmidt, der darauf verweist, dass der Landkreis sein Engagement im Bereich des Klimaschutzes in den letzten Jahren noch einmal erheblich verstärkt hat. Als Bespiele nennt der Landrat die gerade laufende Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes, das Kreisentwicklungskonzept 2030, welches ebenfalls auf Nachhaltigkeit zielt sowie die Bemühungen um weitere Energieeinsparung an den kreiseigenen Schulen im Rahmen von „Clever fürs Klima“. 

Durch die Weiterverarbeitung von haushaltsüblichen Bio- und Grünabfällen entsteht auf der Entsorgungsanlage in Lohfelden ökozertifizierter Qualitätskompost der Grundlage für Garten-, Pflanz- und Blumenerden ist. Im Bild: Landrat Uwe Schmidt.

„Der Landkreis ist schon lange aktiv, wenn es darum geht nachhaltig und klimaschonend zu handeln“, so Schmidt abschließend, „die hessenweite Aufmerksamkeit des Aktionstages nutzen wir aber gerne, um ein Zeichen für ein Umdenken und eine nachhaltige Zukunft zu setzen.“

Weitere Aktionen zum „Tag der Nachhaltigkeit“ am 10. September:

-       Der Landkreis startet den Verkauf von handgefertigten Insektenhotels. Mit dem Erlös wird ein Nachhaltigkeitsprojekt finanziert.

-       Das Projekt „Clever fürs Klima“ bietet auf seiner Internetseite ein Bilderrätsel zum Thema Energiesparen.

-       Das Naturparkzentrum Habichtswald bietet eine botanische Exkursion an. Besucher erhalten ein kleines Geschenk. 

-       Der Landkreis Kassel eröffnet eine zweite Blühfläche am Kreishaus.

 

Eine Liste mit vielen weiteren Aktionen zum „Tag der Nachhaltigkeit“ findet sich auf der Internetseite www.hessen-nachhaltig.de