Inhalt anspringen

Kreis schafft Impfmöglichkeiten für Lehrer und Erzieher

Praxistage für medizinisches Personal voller Erfolg

Calden/Landkreis Kassel. "Wir werden ab der nächsten Woche Lehrern an Grund- und Förderschulen sowie dem Personal der Kindertagesstätten und den Tagespflegepersonen im Landkreis Kassel ein Impfangebot mit dem Impfstoff AstraZeneca in unserem Impfzentrum in Calden machen", reagiert Vizelandrat Andreas Siebert auf die heute in Kraft getretene Änderung der Coronavirus-Impfverordnung des Bundes. Mit der Änderung der Corona-Impfverordnung rücken "Personen, die in Kindertagesbetreuung, in der Kindertagespflege und in Grundschulen oder Förderschulen tätig sind" in die Impfpriorisierungsgruppe mit hoher Priorität, die aktuell geimpft werden darf. "Wir haben noch Bestände des Impfstoffes von AstraZeneca, die wir für dieses Impfangebot nutzen können", informiert Siebert. Außerdem rechnet der Landkreis mit weiteren Impfstofflieferungen in den nächsten Wochen. AstraZeneca wurde in Deutschland für Impfungen von 18 – bis 64-Jährigen zugelassen.

Mit dem gleichen Impfstoff werden an den nächsten beiden Wochenenden über 1.000 Ärzte und Mitarbeiter des Gesundheitswesens im Caldener Impfzentrum erstgeimpft. Siebert: "Wir freuen uns über die große Resonanz – das zeigt auch, dass Ärzte und das Personal im Gesundheitswesend diesen Impfstoff akzeptieren". Auch bei den Krankenhäusern im Landkreis erhalten alle Mitarbeiter, die dort bisher noch nicht geimpft werden durften, ein Impfangebot mit AstraZeneca.

Parallel dazu laufen die "normalen Impfungen über die zentrale Terminvergabe des Landes Hessen im Impfzentrum weiter", berichtet Siebert.

Am ersten Tag der zusätzlichen Impftermine konnten statt bisher 90 bereits 218 Impfdosen im Zentrum verimpft werden. In den nächsten Tagen wird diese Zahl auf bis zu 300 Impfungen pro Tag steigen.

Bisher sind von den mobilen Impfteams und im Impfzentrum des Landkreises 6.420 Personen erst geimpft worden. Das Impfzentrum Calden durfte erst am 9. Februar 2021 an den Start gehen. Siebert: "Wir haben diese Woche in allen Alten- und Pflegeeinrichtungen die Erstimpfung durchgeführt und in 2/3 der Heime ist auch die Zweitimpfung bereits abgeschlossen". Das Caldener Impfzentrum sei in der Lage noch weitere Impfungen durchzuführen – die Kapazität liege bei 1.200 Impfungen täglich. Siebert bedankt sich abschließend bei den mobilen Impfteams und den Teams im Impfzentrum für die bisherige Arbeit: "Wir erhalten durchgängig positive Rückmeldungen von den Heimen und auch von Geimpften im Impfzentrum – das freut uns sehr".