Inhalt anspringen

Duldungsbescheinigung für Ausländer

Ausreisepflichtige Ausländer/innen, die aktuell nicht abgeschoben werden können, erhalten eine Duldung.

Beschreibung

Achtung - aktuelle Maßnahmen im Kontext Coronavirus

Vorsprachen sind ausschließlich mit Termin möglich. Wenn Sie einen Termin erhalten haben, verzichten Sie bitte auf Begleitpersonen.

Bitte nutzen Sie auch unsere ausführlichen Dienstleistungsbeschreibungen zur Information. Eine Übersicht mit aktuellen Hinweisen zu Ihrem aufenthaltsrechlichen Status finden Sie hier. Das Gleiche gilt für unsere Kontaktformular, dass Sie für aufenthaltsrechliche Fragen nutzen können. 

Termine vereinbaren Sie bitte über die Behördennummer (0561) 115. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund erhöhter Nachfrage auch zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Die Duldung ist nach der Definition des Aufenthaltsgesetzes eine "vorübergehende Aussetzung der Abschiebung " von ausreisepflichtigen Ausländern/innen. Sie stellt keinen Aufenthaltstitel dar und begründet daher auch keinen rechtmäßigen Aufenthalt. 

Sie wird in Fällen ausgestellt, in denen eine Abschiebung aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen (zunächst) nicht durchgeführt werden kann. Ausnahmsweise auch für Ausländer/Ausländerinnen im Rahmen einer Ausbildung (Ausbildungsduldung) oder Beschäftigung (Beschäftigungsduldung).

Der Aufenthalt eines/einer Ausländers/Ausländerin wird mit der Duldung nicht rechtmäßig.

Mit einer Duldung können Auflagen und Nebenbestimmungen verbunden werden. Die Duldung erlischt mit der Ausreise des/der Ausländers/Ausländerin und berechtigt nicht zur Rückkehr in die Bundesrepublik Deutschland. Die Wohnsitznahme ist immer auf einen bestimmten Bereich beschränkt.

Anschrift und Öffnungszeiten

Ähnliche Dienstleistungen