Inhalt anspringen

„Nicht mit fremden Federn schmücken“

Landkreis Kassel stellt klar: Verein Pro Märchenland e.V. wurde nicht mit dem Naturschutzpreis 2019 ausgezeichnet

Reinhardswald. In einem am 19. Dezember in der Hofgeismarer Allgemeinen veröffentlichten Pressemitteilung erweckt der Verein Pro Märchenland e.V. den Anschein Preisträger beim vom Landkreis Kassel vergebenen Naturschutzpreis 2019 zu sein. Dem ist nicht so. Wie Kreissprecher Andreas Bernhard erklärt, hat sich der Verein, neben einigen anderen Vereinen und Initiativen für den Naturschutzpreis 2019 beworben, wurde von der Jury jedoch nicht als preiswürdig erachtet. „Wir freuen uns natürlich, dass der Verein allein schon seine Teilnahme als Erfolg bewertet“, so der Kreissprecher, „allerdings sollte man sich nicht mit fremden Federn schmücken.“

„Dem Landkreis sind der Naturschutzpreis und seine Preisträger wichtig“, betont der Kreissprecher. Denn damit würdigt der Landkreis das außerordentliche Engagement einzelner Personen und Gruppen im Naturschutz. Die berechtigte Anerkennung und Freude bei den diesjährigen Preisträgern, Manfred Seydel aus Ippinghausen und den Schülern der Umwelt AGs der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal, sollte nicht dadurch geschmälert werden, dass andere den Preis für sich in Anspruch nehmen. „Wir laden den Verein Pro Märchenland e. V. aber herzlich ein, sich im kommenden Jahr erneut um den Preis zu bewerben“, so Kreissprecher Bernhard abschließend.