Inhalt anspringen

Doppelausstellung im Foyer des Kreishauses – 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Region Kassel. Mit einer Doppelausstellung beteiligt sich der Landkreis Kassel an den Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Bestehens des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. "Die Ausstellung "14/18 – mitten in Europa" beschäftigt sich mit der Urkatastrophe des Ersten Weltkrieges und ihren Folgen für das 21. Jahrhundert", informiert Kreispressesprecher Harald Kühlborn.

Die zweite Ausstellung "Menschenrechte im Krieg" befasst sich mit der Entwicklung der Menschenrechte, mit deren Bedeutung für die Arbeit des Volksbundes und der Ahndung von Menschenrechtsverletzungen in neueren Konflikten. Kühlborn: "Beide Ausstellungen sind so konzipiert, dass sie sich auch gut für den Besuch von Schulklassen eignen". Ein Projekttag zum Themenbereich 1914-1918 und pädagogisches Begleitmaterial für die Erarbeitung der Ausstellungen für Lehrer und Schulklassen kann man unter hessen.nordvolksbundde oder der Telefonnummer 0561/7009-103 buchen.

Die beiden Ausstellungen werden am 12. Juni 2019 um 18.00 Uhr von Landrat Uwe Schmidt und Dr. Bettina Dodenhoeft, Regionalbeauftragte Hessen Nord des Volksbundes, eröffnet. Die Doppelausstellung ist bis zum 12. Juli 2019 zu den Öffnungszeiten des Kreishauses zu sehen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.