Inhalt anspringen

Aktuell 132 erkrankte Menschen im Landkreis Kassel

Zahl in Gemeinschaftseinrichtungen nimmt zu

Landkreis Kassel. Über die Osterfeiertage hat sich die Zahl der Covid-19 erkrankten Menschen im Landkreis Kassel deutlich erhöht. Die ersten Covid-19-Erkrankungen im Landkreis betrafen Rückkehrer aus den Risikogebieten in Italien und Österreich und es waren in der Regel Menschen, die nicht einer Risikogruppe angehörten. „Seit letzter Woche haben wir die ersten Fälle in Senioren- und Pflegeeinrichtungen, in denen Menschen aus der Risikogruppe leben und wo es untereinander häufiger engeren Kontakt gibt“, informiert Vizelandrat Andreas Siebert. Daher steige die Zahl der Neuinfektionen und leider auch die Zahl der Todesopfer. „Wir müssen abwarten, wie sich die Erkrankung bei Altenheimbewohnern, Patienten und Pflegepersonal entwickelt - für eine Entwarnung ist es auf jeden Fall zu früh“, so Siebert weiter.

Die Menschen in der Region hätten sich über die Osterfeiertage vorbildlich verhalten und sich fast alle an die Hygienevorgaben gehalten. Siebert: „Das war und bleibt nötig, um die Zahl der Erkrankungen nicht noch weiter steigen zu lassen".

Am Samstag war in einer Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises für Flüchtlinge in Baunatal-Hertingshausen Quarantäne angeordnet worden. „Bei einem der 62 Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft wurde eine Erkrankung bestätigt“, informiert Andreas Siebert. Da die Menschen in Gemeinschaftsunterkünften auf engem Raum miteinander leben, werde gelte die Quarantäne für die gesamte Unterkunft. Alle Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft sind mittlerweile auf eine Covid-19-Erkrankung getestet. „Wir haben 19 positiv auf Covid-19 getestete Menschen in der Unterkunft“, berichtet der Vizelandrat.

Aktuell sind 132 Menschen im Landkreis Kassel an COVID-19 erkrankt. „Damit sind seit Beginn der Corona-Pandemie 215 Personen erkrankt, von denen 73 mittlerweile wieder genesen sind“, rechnet Vizelandrat Siebert vor. Leider sei die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 im Landkreis weiter auf zehn gestiegen, davon fünf Menschen, die in Alten- Pflege- und Seniorenwohnheimen im Landkreis Kassel lebten. „Unser Mitgefühl ist bei den Angehörigen – wir wissen, dass es eine schwere Zeit für alle ist“, drückt Siebert sein Bedauern aus.

Im Landkreis sind neben der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Baunatal-Hertingshausen, Senioreneinrichtungen in Schauenburg-Elgershausen, in Lohfelden, in Helsa und in Calden betroffen. In Schauenburg und Lohfelden ist auch Pflegepersonal positiv getestet. Auch in der DRK-Klinik Kaufungen, im Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen in Hofgeismar und in einer weiteren Gesundheitseinrichtung im Altkreis Hofgeismar sind sowohl Patienten wie auch Mitarbeiter positiv getestet.