Inhalt anspringen

Bunt statt Grau

Artenvielfalt fördern - Landkreis wirbt mit Faltblatt für blühende und gleichzeitig pflegeleichte Vorgärten

Landkreis Kassel. Ein klima- und insektenfreundlicher Vorgarten ist ein Paradies vor der eigenen Haustür, in dem Pflanzen und Tiere einen Lebensraum finden und Menschen sich freundlich empfangen fühlen. 

„Bunt statt Grau“ ist daher das Motto einer neuen Initiative des Landkreises Kassel, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden. Ein Faltblatt wirbt für die Anlage von blühenden Vorgärten. Darin enthalten sind Tipps und praktische Beispiele für die geeignete Pflanzenauswahl. „Denn wer seinen Vorgarten nicht versiegelt, schafft nicht nur Lebensraum für Insekten, sondern leistet auch einen Beitrag zum Klimaschutz“, so die Artenschutzbeauftragte des Landkreises, Angelika Schröder, die gemeinsam mit Eva Grulms-Odoj von der Gemeinde Kaufungen und Regina Braunewell von der Stadt Baunatal das Faltblatt entwickelt hat.

Ursula (79) und Dieter Färber (80) aus Baunatal lieben ihren Vorgarten voller Blüten.

„Ein bunter Vorgarten heißt nicht, dass die Hauseigentümer das ganze Jahr über Arbeit damit haben und viel Geld investieren müssen“, betont Schröder. Im Gegenteil:  Flächen, die mit Kies oder Schotter bedeckt sind, würden über längere Zeiträume sogar mehr Arbeit bedeuten. Sie müssen regelmäßig gesäubert sowie von Moos und unerwünschtem Aufwuchs freigehalten werden. „Und letztlich sehen sie immer gleich aus und lassen den Wechsel der Jahreszeiten nicht erkennen“, bemängelt Schröder. „Wer dagegen seinen Vorgarten mit heimischen Pflanzen ausstattet, wird sich wundern, wie wenig Pflege dieser braucht und sich an ihm erfreuen.“

Unterstützt wird die Initiative von Vizelandrat Andreas Siebert. „Wer sich für Vielfalt entscheidet, tut nicht nur sich, sondern auch den Nachbarn etwas Gutes“, appelliert Siebert, „denn intakte Vorgärten binden Staub und sorgen an heißen Tagen für angenehme Kühle und klimatischen Ausgleich.“ Kies und Steine heizen sich dagegen bei Sonneneinstrahlung enorm auf. Sie bewirken außerdem, dass Regen nur oberflächig abfließt und nicht richtig im Boden versickern kann. „Das ist aber vor allem bei Starkregen sinnvoll, damit es nicht zu unliebsamen Überflutungen kommt“, so Siebert abschließend.

Das Faltblatt „Bunt statt Grau“ liegt in den Rathäusern aus und kann auf der  Internetseite des Landkreises heruntergeladen werden. 

Klicken Sie auf das Bild:

Klicken Sie auf das Faltblatt